Interface Gallery meets Juliane Golbs

Die Ausstellung wurde am 02.02.18 in der interface gallery Hamburg, Grindelhof 68, um 18:30 Uhr eröffnet und dauerte bis zum 02.03.18.

“Die zauberhafte Juliane Golbs wurde am 23.06.1987 in Schwerin geboren. Ihr Werdegang als Künstlerin war bereits in den frühen Jahren ihrer Kindheit deutlich zu erkennen.

Sie absolvierte ihr Studium der freien Kunst/Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg in dessen Nachgang sie an diversen Solo- und Gruppenausstellungen teilnahm.

Im Jahr 2013 veröffentlichte Juliane Golbs ihr Buch „Und der Igel legte sich zum Sterben auf die Autobahn“.

In ihren Gemälden stellt Juliane Golbs ihre Erlebnisse und Umgebung in Frage und erschafft die eigenen noch nicht existierenden Momente, die sie mit einer unverwechselbaren Leichtigkeit auf ihren Leinwänden erfasst. ”

Die Interface Gallery befindet sich in Hamburg Eimsbüttel.

Kunst in und aus Eimsbüttel Hamburg.